Gasnitrieren

Gasnitrieren

Hier finden Sie Informationen über das Gasnitrieren.

Nutzen: Beim Gasnitrieren wird die Randschicht von Eisenwerkstoffen mit Stickstoff angereichert, was zu einer deutlichen Steigerung der Randschichthärte sowie der Verschleißfestigkeit und der Korrosionsbeständigkeit führt.

BESCHREIBUNG DER METHODE

Mit dem Verfahren des Gasnitrierens werden beispielsweise Zahnräder, Kolbenbolzen oder Kurbelwellen bearbeitet, um die Oberflächen zu härten – dabei können bis zu 1.100 HV   erreicht werden, wie es etwa in der Flugzeugherstellung erforderlich ist. Messer Austria verwendet beim Gasnitrieren Ammoniak [NH3], das thermisch zu Stickstoff und Wasserstoff dissoziiert. Die Temperatur wird auf einen Bereich zwischen 500 bis 520 °C begrenzt, da bei höheren Temperaturen die Härte der Nitrierschicht wieder abnimmt.

Rufen Sie uns an!
Gern sorgen wir für optimale Randschichthärten Ihrer Eisenwerkstoffe.

 

Broschüre Spezialgase

Preisanfrageformular

Formular für Preisanfrage

Messer Austria versorgt Sie mit Industriegase wie Argon & Schweißgase, Propan, Ballongas und weiteren Anwendungen.

Wir sind der Meinung, jeder Kunde hat seine eigenen Bedürfnisse. Daher erstellen wir Ihnen ein nach Ihren Anforderungen individuelles Angebot mit dem besten Preis. Damit wir Ihre Anfrage an den optimalen Fachberater weiterleiten können, benötigen wir einige Basis-Informationen von Ihnen.

Nutzen Sie bitte das folgende Formular: